Sie sind hier: Ferien

Grundinfo zu Taipei
Keine grossen Erklärungen zu Taipei, seht einfach in Wikipedia nach.

Tagebuch

Freitag, 14. September 2007 - 10:46 Uhr
Zu Hause

Hier Airport Zürich ist das letzte Bild aufgenommen worden,vielleicht werdet ihr noch andere sehen, wenn ich einen Vortrag machen muss.
Viel Spass beim Durchlesen.

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:51 Uhr
Monument

Es ist komisch, genau als ich den vorhergehenden Eintrag schrieb, kommt auf CNN in den Breaking News, dass vor Sumatra ein Erdbeben von der Stärke 8.0 wütete. Zufall oder Bestimmung?

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:47 Uhr
Monument

Hier sind die Ziegel bei einem anderen Gebäude gut zu sehen.

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:45 Uhr
Monument

Dieses, ca. 40 Meter hoch(man sieht es an den Meschen daneben), Monument wurde nach einem Erdbeben der Stärke sechs abgesperrt, um Wiederherstellungsarbeiten durchzuführen. Bei dem Beben flogen beinahe alle Ziegel vom Dach, so das diese erst wieder angebracht werden müssen.

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:38 Uhr
City-Life

Hier nochmal ein Metro Pic. Es zeigt den Eingang, der leicht erhöht ist. Nun weshalb? Bei monsuartigen Regenfällen strömt das ganze gefallene Wasser nicht direkt in die unterirdischen Stationen und überflutet diese. Soso, nicht schlecht Herr Specht.

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:32 Uhr
City-Life

Wenn ich an der Verkehrszulassungsstelle arbeiten würde, dann würde wahrscheinlich von mir dieses Gefährt abgewiesen, da undefinierbar ist ob es ein Auto (4 Räder), oder nur ein Roller (Lenker) ist.

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:27 Uhr
City-Life

Eine Metrostation unter der Oberfläche. Am Boden sind immer Markierungen wo man hinstehen muss zum Einsteigen, Warten etc. Man denkt sich: "Na und, dann gibt es sie halt", aber es wird sich daran gehalten. Wenn steht: "Links gehen, Rechts stehen"(natürlich auf Chinesisch), dann wird das so gemacht. Würde es aber nicht stehen, dann hält sich keiner daran. Kurz gesagt: "Es wird alles gemacht, was nicht verboten ist, solange darin ein Vorteil gesehen wird".

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:20 Uhr
City-Life

Ein Bild der Metro. Man gibt es ihr nicht, aber sie beschleunigt jedes mal in 2 Sekunden auf ca. 60km/h und bremst genau schnell, wenn man sich nicht festhält, dann fliegt man einfach durch die Wagen.

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:12 Uhr
Die Umgebung

Dieses kleine Männchen trifft man bei Ampeln an. Am Anfang, wenn man noch viel Zeit hat, gehen sie gemütlich, beginnen dann aber zu sprinten, wenn es knapp wird, die Strasse zu überqueren.

Mittwoch, 12. September 2007 - 13:03 Uhr
Die Umgebung

Auf der anderen Strassenseite des Hotels ist ein relativ grosses Stadion. Das erstaunliche daran ist, dass auf der Frontseite auf einem riesigen, gebogenem Bildschirm Werbung läuft. Diese will den Zuschauern vermitteln, dass Kampfpiloten während einer Minute sechs G ausgesetzt sind, hingegen F1-Piloten während einer Stunde. Sie können dies aber nur dank einem alkoholischem Getränk. Wieder was gelernt.

Mittwoch, 12. September 2007 - 12:57 Uhr
Hotel

Zwei der vier riesigen Kronleuchtern. Ich schätze den Durchmesser auf 2-3 Meter.

Mittwoch, 12. September 2007 - 12:55 Uhr
Hotel

Die Sicht auf das Morgenbuffet aus dem 12. Stock.

Mittwoch, 12. September 2007 - 12:53 Uhr
Mittwoch

Das erste Bild des heutigen Tages zeigt ein etwas abenteuerlicher Bau mit überhängenden Balkönen.

Mittwoch, 12. September 2007 - 12:49 Uhr
City-Life

Das ist ein Autolift, in den die grossen Fahrzeuge gestellt werden, um sie zu parkieren. Es ist nahezu die einzige Möglichkeit zu parkieren, da Parkplätze Mangelware sind.

Mittwoch, 12. September 2007 - 12:47 Uhr
Menschen

Nicht jeder Taiwanese besitzt ein Auto, aber mindestens ein Roller. Diese werden einfach dort abgestellt, wo es Platz hat.

Dienstag, 11. September 2007 - 19:20 Uhr
Menschen

Kabel für Telephon etc. kommen einfach ungesichert aus dem Boden.

Dienstag, 11. September 2007 - 19:17 Uhr
Menschen

Klimaanlagen werden draussen abenteuerlich verdrahtet, aber ohne wäre die Hitze nicht auszuhalten.

Dienstag, 11. September 2007 - 19:15 Uhr
Menschen

Als Tourist sieht man eigentlich immer nur teure Läden und eine wachsende Wirtschaftsmacht, aber die Mode hat, wie schon angesprochen, auch ihre Kehrseite. Viele Kinder sind nach der Schule unterwegs, weil es unerträglich in ihren Wohnungen ist. Man sieht Dinge die man nicht erwartet. Personen kommen aus Wohnungen, nicht grösser als ein Bad. Hauseingänge in Häuserschluchten, in denen ich kaum Platz hätte.

Dienstag, 11. September 2007 - 19:08 Uhr
Taipei101

Und noch eine andere Ansicht der Kugel.

Dienstag, 11. September 2007 - 19:06 Uhr
Taipei101

Im Innern des Turmes sind mehrere Stahlkugeln aufgehängt, welche starke bewegungen des Turmes, zum Beispiel bei Erdbeben, dämpfen sollen.

Dienstag, 11. September 2007 - 19:02 Uhr
Taipei101

Recht hinten im Berg ist eine "Geheime" Militärbase.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:58 Uhr
Taipei101

Das Bankenviertel.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:56 Uhr
Taipei101

Ein Parkhaus mit von hier oben Spielzeug-Grossen Autos.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:54 Uhr
Taipei101

Hinten im Bild ist der städtische Flughafen.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:52 Uhr
Taipei101

Das ist ein Monumental des Gründers des Staates Taiwan.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:50 Uhr
Taipei101

Sicht auf ein Stadium.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:48 Uhr
Taipei101

Sicht aus dem Turm auf die Strasse.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:46 Uhr
Taipei101

Eine Anzeigetafel im Lift. Die Geschwindigkeit betrug 1010mm/s.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:44 Uhr
Taipei101

Ich neben dem Wolkenkratzer. Trotz 9/11 war heute kein Flugzeug zu sehen, zum Glück!

Dienstag, 11. September 2007 - 18:41 Uhr
Taipei101

Man kann aber nicht den ganzen Tag Einkaufen (Ausnahme Frauen ), also statteten wir dem bis jetzt höchsten Gebäude der Welt einen Besuch ab, dem Taipei 101.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:38 Uhr
Dienstag

Heute waren wir Shoppen in den unzähligen Kaufhäuser. Allerdings findet man dort nur Markenware, die sehr teuer ist. Das Problem ist nun, das jeder In ist der Markenware kauft und trägt. Da aber hier nicht so viel verdient wird, aber trotzdem jeder im D&G Anzug rumläuft, entsteht das Problem das bei der Unterkunft gespart wird um sich den Luxus leisten zu können.

Dienstag, 11. September 2007 - 18:35 Uhr
Busfahrt

…da nichts auf Englisch steht oder man weiss, wo die nächste Station ist.

Dienstag, 11. September 2007 - 16:41 Uhr
Fahrt

Um zum Nightmarket zu gelangen fuhren wir, mein Vater und ich, mit der U-Bahn. Nun das Problem ist, welche Station ist da gemeint? Nein, Blödsinn, es ist alles auch in Englisch angeschrieben, so das Reisen mit der Bahn möglich ist, Ausnahme Bus…

Dienstag, 11. September 2007 - 16:39 Uhr
1. Abend

Nach der etwas beängstigenden Taxifahrt, mit Tempo 150 in einem nach unseren Massstäben nicht mehr fahrtüchtigen Auto, zum Hotel gingen wir in die Stadt. 20 Meter neben dem 4-Sternen Hotel entdeckte ich eine Ikea, mit wahrscheinlich „echten“ Hot-Dogs.

Dienstag, 11. September 2007 - 16:31 Uhr
Bangkok

Dieses Bild entstand am Flughafen von Bangkok. Am anderen Dock sieht man die Aufschrift "Lang lebe der König“ und es zeigt wie es in den Medien auch geschildert wird, das Land ist Herrscherverehrend. In der Thailändischen Hauptstadt durfte ich an Bord bleiben, während alle anderen von Board mussten. Ich nutzte die Chance und schaute mal ins Cockpit, recht eindrücklich die vielen Schalter und Knöpfe. Für die letzten 2000 Kilometer brauchten wir noch 3 Stunden. Am Flughafen angekommen wurde ich von meinem Vater empfangen und wir gingen aus dem Terminal. Mein erster Eindruck: heiss/trophisch. Obwohl Abend war, herrschten Temperaturen um die 35 Grad Celsius und annähernd 100% Luftfeuchtigkeit.

Dienstag, 11. September 2007 - 14:44 Uhr
Der lange Flug

In Amsterdam musste ich umsteigen in eine Boing 747 nach Bangkok. Dieser Trip dauerte 15:30 Stunden, von denen ich ca. 10 schlief. In der restlichen Zeit schaute ich Filme oder hörte Musik. Die Crew war sehr freundlich und brachte mir auf meinen Wunsch hin zwei mal Frühstück. Das Bild entstand auf dem Amsterdamer Flugplatz aus der KLM Maschine nach Bangkok.